Gurkensalat

mit Joghurt, Zitrone und Minze

| Cooking Chef Rezept, enthält Werbung |



Unser Sommer bestand größtenteils aus Grillparties in diesem Jahr! Ja, die neue Dachterrasse ist da nicht ganz unschuldig dran. Genau so verbringen wir unsere Zeit aber auch am Allerliebsten - mit Freunden im Freien mit gutem Essen. Vor 2 Wochen haben wir auch wieder eingeladen und zu so einer Grillsause gehört natürlich auch ein Salat. Die Gurken aus Muddis Garten warteten im Kühlschrank schon länger auf ihren großen Auftritt. Damit unser Gurkensalat auch optisch richtig was hermacht, haben wir sie einfach schnell durch den Spiralschneider gejagt.

Die Optik spielt halt auch eine Rolle

Den neuen Spiralschneider zu unserer Kenwood Cooking Chef haben wir euch ja schon in unserem Rezept für Hähnchen mit Zucchininestern vorgestellt. Das gute Stück ist bei uns im Dauereinsatz und im Fall unseres Gurkensalats wollen wir euch einen weiteren Vorteil zeigen. 

 

Ihr könnt nämlich auch altbekannte Gerichte mit einer ganz neuen Form optisch ordentlich aufpeppen. Scheiben schneiden ist uns da einfach zu simpel gewesen! Außerdem bleibt an den langen Gurkenstücken richtig viel Dressing kleben ... ein nicht zu unterschätzender Aspekt ;-) 

 

Das Ganze könnt ihr munter weiterspinnen .... ein Möhrensalat mal nicht in Stiften, euer Kohlrabigemüse mal in neuer Form oder Pommes mal in der spiralisierten Variante. Also ein wirklich tolles Zubehör, das so viele Möglichkeiten schafft.

 

Unsere Küchenmaschine ist aus unserer Küche sowieso nicht mehr wegzudenken. Wir lieben praktische Dinge in der Küche und dass die Cooking Chef Gourmet mit all ihrem Zubehör für uns mittlerweile etliche Geräte ersetzt, ist echt mehr als praktisch. 

Geschmacklich immer flexibel bleiben

Es gibt so Rezepte, die sind für den eigenen Gaumen einfach genau richtig. Also wird das Gericht auch immer und immer wieder genauso zubereitet. Das machen wir auch nicht anders, vor allem bei Familienrezepten.

 

Manchmal sollte man aber auch aus diesem Korsett ausbrechen und die Sinne auf neue Aspekte ausrichten. Wenn man immer nur beim Altbekannten bleibt, dann wird es sehr schwer, neue Genüsse zu erleben. Also haben wir uns für das Rezept des Gurkensalats auch entschieden, etwas neues zu probieren.

 

Wenn die Form schon ganz anders ist, dann darf es auch ganz anders schmecken!

 

Die Sahne aus dem klassischen Dressing wurde schnell durch Joghurt ersetzt. Da es mal wieder super heiß war, wollten wir einen Salat, der eben frisch und sommerlich schmeckt. Minze und Zitrone haben den Job bestens erledigt.

 

Die Freunde waren begeistert und wir auch ... jetzt haben wir halt 2 Gurkensalat-Rezepte :)

 

Versucht ihr auch hin und wieder altbewährte Rezepte ein wenig zu verändern?

Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?

 

Eure Jungs

|Sascha|



Zutaten

3 Gurken

1 geh. TL Salz

1 Knoblauchzehe, gerieben oder gepresst

5 EL griechischer Joghurt

1 EL frische Minze, fein gehackt

1 EL Zitronensaft

1/2 Zitrone, Abrieb davon


Zubereitung

  • Spiralisiert die Gurken mit dem Aufsatz Nr. 9 und gebt sie in eine große Schüssel. Gebt das Salz und den Knoblauch dazu. Nun lasst ihr das ganze mindestens 1 Stunde ziehen, dabei hin und wieder umrühren.
  • Verrührt den Joghurt mit der Minze, dem Zitronensaft und -abrieb gründlich.
  • Seiht die Gurken ab und gebt sie zurück in die Schüssel. Jetzt kommt das Joghurtdressing drüber und alles kräftig vermengen. Schmeckt nochmal ab und gegebenenfalls nochmal mit Salz und Zitronensaft nachwürzen.
  • Fertig ist der sommerlich frische Gurkensalat! Richtet ihn mit hübschen Blüten und Minze auf einer Platte an.

| Tipp von den Jungs |

Wir haben den Gurkensalat mittlerweile nochmal zubereitet. Da wir keine Minze da hatten, haben wir Basilikum genutzt. Das war ebenfalls super lecker und wir können auch für diese Variante eine klare Empfehlung aussprechen!



Bild zum Pinnen